Presse

Contorion

Guter Service statt Hochglanz-Chichi: TryNoAgency persifliert mit Contorion-Spots klassische Werbung

Berlin, den 6. Oktober 2020 Während die meisten Werbespots als Hochglanz-Videos im Blockbuster-Style daherkommen, geht Contorion, der Onlinehändler für Profi-Werkzeug
und Werkstattbedarf, andere Wege. In der ersten Imagekampagne der Firmengeschichte geht das Start-up sehr selbstironisch
mit dem Thema Werbung um.

Begrüßt wird der Zuschauer von einem Mann im Anzug, der sich direkt zu Beginn als Schauspieler vorstellt. Er führt durch unterschiedliche Szenerien (Büro, Werkstatt usw.), die eindeutig als Filmstudio erkennbar sind, und nimmt Bezug auf verschiedene Produkte und Services von Contorion. Keine Special Effects oder emotional aufgeladene Geschichten. Contorion zeigt im Spot vielmehr, dass gute Beratung sowie qualitative Werkzeuge und Verbrauchsmaterial im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen – nicht das Drehen von kinoreifen Werbefilmen.

Unsere Kunden wollen kein Chichi. Bei uns finden sie ganz einfach, was sie suchen – zu fairen Preisen und mit Beratung vom Fach. Genau das wollen wir auch in unserem Werbespot zeigen”, sagt Dr. Frederick Roehder, Geschäftsführer von Contorion. „Gleichzeitig stand für uns von Anfang an fest: Wir sind ein smarter Online-Shop, insbesondere für Geschäftskunden. Und deshalb soll auch die Kampagne digital first umgesetzt werden, um unsere Kunden zielgerichtet zu erreichen.”

Zusätzlich zum 75 Sekunden langen Spot gibt es daher mehrere Kurzversionen, die zielgruppenspezifisch produziert wurden und dementsprechend ausgespielt werden. Insgesamt wurden so an einem Tag über 100 unterschiedliche Schnittversionen produziert. Entwickelt und umgesetzt wurde die Kampagne von der Berliner Agentur TryNoAgency, die den Etat im Pitch gewonnen hatte.

Die Berliner „Einhorn-Macher” sind begeistert von der Community hinter Contorion: „Die im Vorfeld befragten Kunden feiern ihren liebsten Werkzeughändler so sehr ab, dass unsere User-Stories allein schon Gänsehaut erzeugen”, so Friedrich Tromm, Geschäftsführer von TryNoAgency. „Darum war uns schnell klar: Wir können einfach das tun, was wir am liebsten machen: uns über klassische Werbung lustig.”

Die Kampagne läuft ab sofort sowohl auf YouTube als auch Facebook und Instagram und wird zudem durch CRM- und
Display-Kampagnen verlängert.

Erschienen am 06.10.2020 auf:

Presse Mehr über uns