wuv.de – Markennews

28.05.2018

Scalable Capital setzt weiter auf TryNoAgency.

Neue Kampagne von Scalable Capital

Von Investoren konnte das deutsche FinTech-Startup Scalable Capitaljüngst einen zweistelligen Millionenbetrag einsammeln, nun baut das Unternehmen seine Kommunikationsmaßnahmen weiter aus und startet eine neue Kampagne in TV und Out of Home. Dabei setzt Scalable Capital weiter auf die Zusammenarbeit mit der Agentur TryNoAgency aus Berlin. Während es in der ersten Kampagne 2016 um die Ansprache einer sehr spitzen Zielgruppe, sogenannten „Smart Busy Professionals“ und dem Erklären des Geschäftsmodells Robo-Advisor ging, will Scalable Capital jetzt eine breite Zielgruppe zu Privatanlegern machen. Denn Deutsche legen ihr Geld trotz Niedrigzinsen immer noch gern auf ihrem Sparkonto an. Bis heute trauen sich nur wenige Privatanleger an den Kapitalmarkt, und insbesondere an den Handel mit ETFs. Scalable Capital will das mit seinem Angebot für Einlagen ab 10.000 Euro ändern: Mit einer selbst entwickelten Risikomanagement-Technologie, die automatisiert die Geldanlage verwaltet.

Die Herausforderung für TryNoAgency: Ein Produkt zu erklären – auf ETFs basierende Vermögensverwaltung – das es erst seit zwei Jahren auf dem Markt und vielen unbekannt ist. „Neue Verhaltensweisen müssen immer erst gelernt und etabliert werden. Erst zeigen. Dann erklären. Dann überzeugen. Eine Bank ohne Öffnungszeiten und Filialen, oder eine Vermögensverwaltung, die bisher nur Hochvermögenden vorbehalten war: Ein individuell erstelltes und verwaltetes Portfolio schon ab 10.000 Euro Anlagebetrag – und das zu geringeren Kosten als beim klassischen Fonds aus der Bankfiliale. Das ist neu. Das muss verstanden werden“, sagt Stefan Nagel, Gründer von TryNoAgency. Die Agentur betreut weitere Fintechs wie N26, Smartsteuer, Companisto, Smava oder Kreditech.

Aus wud.de , 28.05.2018: https://www.wuv.de/marketing/markennews_jack_wolfskin_funny_frisch_scalable_capital
JETZT KONTAKTIEREN